MBSR-MBCT Verband e.V

Der MBSR-MBCT Verband ist der Berufsverband der Achtsamkeitslehrenden in Deutschland. Er wurde im Jahr 2005 gegründet und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Achtsamkeit und die daraus abgeleiteten Verfahren MBSR (Mindfulness-based Stress Reduction, frei übersetzt: „Stressbewältigung durch Achtsamkeit“) und MBCT (Mindfulness-based kognitive Therapie, zu Deutsch: Achtsamkeitsbasierte kognitive Therapie) in Deutschland bekannt zu machen und zu fördern. Der MBSR-MBCT Verband e.V. hat rund 800 Mitglieder.

 

Stressreduktion durch Achtsamkeit

Das effektive Anti-Stress-Programm MBSR wurde in den 1970er Jahren von Dr. Jon Kabat-Zinn an der Universitätsklinik in Worcester, Ma (USA) entwickelt. Es ist ein Trainingsprogramm für den Geist und beinhaltet meditative Übungen in Ruhe und Bewegung. Damit wird eine größere innere Ruhe erreicht und gleichzeitig die Wahrnehmung von Gedanken, Gefühlen und Körperempfindungen vertieft. Wissenschaftlich fundierte Ansätze aus Psychologie und Stressforschung ergänzen das Programm.

MBSR bietet praktische Übungen im Umgang mit Stress, schmerzhaften Emotionen, körperlichen Schmerzen oder schwierigen Kommunikationssituationen. Die Wirksamkeit für eine ganze Reihe von körperlichen und psychischen Faktoren ist sehr gut untersucht und vielfach bestätigt. Es sinkt meist der Blutdruck und die Erregung des vegetativen Nervensystems, es stellt sich eine größere Gelassenheit ein und eine Beruhigung von Körper und Geist. So können Menschen aktiv Einfluss nehmen auf den eigenen Zustand.

Zahlreiche internationale Studien belegen die gesundheitsfördernde, stressreduzierende und die Lebensqualität steigernde Wirkung von MBSR. Die Methode wird weltweit im Gesundheitsbereich, in pädagogischen und sozialen Einrichtungen ebenso wie in Unternehmen erfolgreich angewendet.

MBSR ist geeignet für alle Menschen, die nach effektiven Möglichkeiten der Stressbewältigung in ihrem täglichen Leben suchen, die körperlich erkrankt sind und/oder unter psychischen und/oder psychosomatischen Beschwerden leiden, und für Menschen, die einen aktiven Beitrag zum Erhalt ihrer inneren Ausgeglichenheit und Gesundheit leisten möchten.

 

Engagement

Private Gesundheitsfürsorge

Das MBSR-Programm richtet sich an Menschen,

  • die Wege suchen, ihren beruflichen und/oder privaten Stress besser zu bewältigen,
  • die an Schlaflosigkeit, Nervosität, Konzentrationsmangel oder Erschöpfung leiden,
  • die durch akute oder chronische körperliche Erkrankungen belastet sind,
  • die mit psychischen Beeinträchtigungen und Erkrankungen leben und eine Ergänzung zur medizinischen bzw. psychotherapeutischen Behandlung suchen,
  • die einen aktiven Beitrag zur Erhaltung oder Wiedergewinnung ihrer Gesundheit leisten möchten.

Auf www.mbsr-verband.de finden Privatpersonen deutschlandweit MBSR-Kurse und anderen Achtsamkeitsformate in ihrer Nähe. https://www.mbsr-verband.de/kurse-kompaktkurse.html

Achtsamkeit am Arbeitsplatz in Unternehmen und Organisationen

Stress, stressbedingte Fehlzeiten und steigende Burnout-Fälle sind inzwischen für Fachleute wie Laien die zentralen Themen, wenn es um die Frage nach gesundheitlichen Risiken in der Arbeitswelt geht.

Immer mehr Menschen in Unternehmen und Organisationen leiden unter der enormen Veränderungsgeschwindigkeit, der Arbeitsverdichtung durch die zunehmende Globalisierung und technologische Erneuerungen oder den Wegfall von Arbeitsplätzen. Die Auswirkungen dieser Entwicklungen sind offensichtlich: Informationsflut, Arbeitsdruck mit der täglichen Hetze von Termin zu Termin, steigende Konflikte am Arbeitsplatz sowie fehlende Lebensbalance. Klar ist auch: die Herausforderungen und Turbulenzen in der Arbeitswelt werden weiter zunehmen. Daher sind wirksame Gegenpole umso wichtiger. Hierzu gehören Innehalten, Entschleunigung und Achtsamkeit.

Gelebte Achtsamkeit nach dem MBSR-Konzept unterstützt Menschen nachhaltig darin, einen gesünderen Umgang mit Belastungen zu finden, nicht nur im privaten, sondern gerade auch im beruflichen Bereich.

Der Verband listet Experten und Kurse für Achtsamkeitstrainings in Unternehmen und Organisationen, die für die betriebliche Gesundheitsförderung und die Burn-out-Prävention angeboten werden können. https://www.mbsr-verband.de/am-arbeitsplatz.html

Im Gesundheitswesen: Kliniken und Psychotherapie

Achtsamkeit ist mittlerweile als wichtiger Heilungsfaktor in der Psychotherapie anerkannt. Das MBCT-Programm richtet sich hauptsächlich an Personen, die akut nicht depressiv sind, aber bereits depressive Episoden erlebt haben. Wissenschaftliche Studien belegen, dass die Achtsamkeitsbasierte Kognitive Therapie eine wirkungsvolle Methode ist, die das Rückfallrisiko um bis zu 50 Prozent reduziert.

Der Verband listet Kliniken, in denen qualifizierte MBSR-MBCT LehrerInnen beschäftigt sind und die Teile eines achtsamkeitsbasierten Verfahrens explizit in ihr Behandlungskonzept integriert haben. Zudem finden Interessierte ärztliche Psychotherapeuten, psychologische Psychotherapeuten sowie Heilpraktiker Psychotherapie, die MBSR- und MBCT-Kurse anbieten bzw. Achtsamkeit in ihre therapeutische Arbeit integrieren. https://www.mbsr-verband.de/psychotherapie-kliniken.html

Kinder und Jugendliche – Wach und konzentriert statt müde und zerstreut

Kinderkanäle im Fernsehen, Computerspiele, Facebook & Co. bieten verlockende Zerstreuung und Unterhaltung für Kinder und Jugendliche. Ihr Alltag ist viel stärker von Außenreizen und Ablenkungen gekennzeichnet als der von früheren Generationen. Diese neue Wirklichkeit bringt Eltern und Lehrer zur Verzweiflung, denn als Folge können sich viele Schüler im Unterricht schlecht konzentrieren, auch zu Hause sind sie unausgeglichen. Sie haben Schwierigkeiten abends abzuschalten und Schlafstörungen sind nicht selten die Folge.

Mitglieder des Verbandes haben den gemeinnützigen Verein Achtsamkeit für Kinder und Jugendliche – AkiJu e.V. gegründet, der Trainings für Pädagogen und Erzieher in Kitas sowie Grund- und weiterführenden Schulen/Gymnasien vermittelt. https://www.mbsr-verband.de/kinder-jugendliche.html

Kontakt

MBSR-MBCT Verband e.V.
Dortmunder Str. 2
10555 Berlin

www.mbsr-verband.de

Kathrin Jäckel (Geschäftsführerin)Email:
buero@mbsr-verband.de
Telefon: 030 91 60 35 27