peb-Kongress Gesund aufwachsen in einer digitalen Welt

Kinder und Jugendliche sind alltäglich mit digitalen Medien und Angeboten konfrontiert. Doch welche Rahmenbedingungen fördern ein gesundes Aufwachsen? Darüber haben wir mit Dr. Iren Schulz von der Initiative SCHAU HIN! im Vorfeld des peb-Kongresses "Gesund aufwachsen in einer digitalen Welt" gesprochen, der im Februar 2019 in Berlin stattfindet.

Digitalisierung und gesundes Aufwachsen – passt das zusammen? Und welche Rahmenbedingungen brauchen Kinder?

Digitale Medien stellen Familien vor besondere Herausforderungen: Kinder sind neugierig auf aktuelle Geräte, wollen neue Anwendungen ausprobieren und im Freundeskreis dazugehören. Eltern wollen den Anschluss nicht verpassen, Vorbild und Vertrauensperson bleiben und alles richtig machen. Sinnvolle Erziehung betreiben - ohne zu resignieren oder nur zu kontrollieren - das ist in Sachen Smartphone und Co. gar nicht so einfach. Damit Kinder die Chancen digitaler Medien nutzen und die Risiken minimal halten können, braucht es neben klaren inhaltlichen und zeitlichen Regeln für die Jüngsten, vor allem Offenheit und Interesse der Eltern an dem, was Kinder bewegt und begeistert. Aufgeschlossen sein, Fragen stellen und gemeinsame Lösungen verhandeln -  Mit diesem Paket kann es gelingen, Kinder auf ihrem Weg zu kompetenten Mediennutzern zu begleiten, ohne den lustvollen und neugierigen Blick auf die Medienwelt von morgen zu verstellen.

Informationen zum Programm und zur Anmeldung des peb-Kongress Gesund aufwachsen hier