Familienaufstand! – weniger Sitzen und mehr Bewegung im „Corona-Alltag“

Viele Kinder und Familien sitzen zu viel und bewegen sich im Alltag zu wenig. Mit dem Spiel „Familienaufstand! – Alles zählt, nur Sitzen nicht“ motiviert die Plattform Ernährung und Bewegung e.V. (peb) öfter mal aufzustehen und mehr Schwung in der Alltag zu bringen. Denn insbesondere in Zeiten der Ausgangsbeschränkungen und Kontaktverbote gilt es, „Bewegungsschätze“ im Alltag zu heben!

Als Einstieg in das Spiel machen Familien zunächst den Sitzcheck und finden heraus, wie es derzeit um ihre Sitzzeiten bestellt ist. Dann startet das Spiel und alle Familienmitglieder sammeln Punkte. Ob Treppe steigen statt Aufzug fahren, zu Fuß Einkaufen gehen oder Vokabeln lernen im Gehen – alles zählt, nur Sitzen nicht! Punkte werden in den drei Kategorien „(Auf)Stehen!“, „Bring Schwung rein!“ und „Beweg dich!“ gesammelt, denn beim „Familienaufstand!“ geht es nicht nur um Sport und anstrengende Bewegung, sondern vor allem darum, sich auch im Alltag unter „Corona-Bedingungen“ mehr zu bewegen und weniger zu sitzen.

Unter www.familienaufstand.de stehen alle Spielmaterialien als Download zur Verfügung. Außerdem gibt es hier neben Tipps für mehr Alltagsbewegung und ganz praktischen Alternativen zum „Sitzenden Lebensstil“ auch Hintergrundinformationen zum Zusammenhang von Sitzen und Gesundheit. Das Spiel wurde bereits vor der Corona-Krise entwickelt und enthält daher auch Tipps zum Schulweg u.ä., die derzeit nicht recht passen. Mit ein bisschen Kreativität lässt sich der „Familienaufstand!“ jedoch einfach auf den jetzigen Alltag von Familien übertragen.

„Familienaufstand!“ wurde mit der Förderung durch das Bundesministerium für Gesundheit gemeinsam durch Prof. Dr. Jens Bucksch von der Arbeitsgruppe Prävention und Gesundheitsförderung von der Universität Bielefeld (heute Pädagogische Hochschule Heidelberg) und der Plattform Ernährung und Bewegung entwickelt und im Familienalltag erprobt und optimiert.

www.familienaufstand.de