Praxishilfen für einen gesunden Kita-Alltag

Berlin 24.09.2019 – Wie gelingt es, in Kitas einen gesundheitsförderlichen Alltag zu organisieren und zu leben? Mit dieser Kernfrage beschäftigten sich über 100 pädagogische Fachkräfte, Kitaleitungen und Mitarbeitende von Kitaträgern auf zwei Fachtagen, die die Plattform Ernährung und Bewegung e.V. (peb) in Kooperation mit der Techniker Krankenkasse am 23.09.2019 in Erfurt und am 26.09.2019 in Dessau ausrichtete.

Thema der jeweils eintägigen Fachtage war die erfolgreiche Implementierung von gesundheitsförderlichen Maßnahmen im Kita-Alltag, insbesondere in den Handlungsfeldern Ernährung, Bewegung, Entspannung, Elternpartnerschaft und Mitarbeiter*innengesundheit.

„Es ist uns wichtig, aufzuzeigen, dass Gesundheitsförderung in der Kita kein zusätzliches Projekt ist, das neben weiteren Bildungsangeboten in den ohnehin eng getakteten Kitalltag untergebracht werden muss“, stellt der peb-Geschäftsführer Mirko Eichner fest. „Deshalb freuen wir uns, dass wir mit den Fachtagen so viele Kita-Einrichtungen für das Thema Gesundheitsförderung als Querschnittsaufgabe sensibilisieren und gewinnen konnten“, so Eichner.

Inhaltliche Grundlage der Fachtage bilden die Erkenntnisse aus dem Projekt KiCo – Kita-Coaches IN FORM, das peb in Kooperation mit der Techniker Krankenkasse in unterschiedlichen Bundesländern erfolgreich umsetzt. KiCo macht deutlich, dass Gesundheitsförderung nicht einfach beschlossen werden kann oder ein abzuschließendes Projekt ist. Vielmehr gilt es, den Blick für die Rahmenbedingungen der Kita und die Stärken des Teams zu schärfen. Hieran anknüpfend wird aufgezeigt, wie in einem partizipativen Prozess weiterführende Maßnahmen entwickelt und umgesetzt werden können.

In einem Mix aus Fachvorträgen und Praxismodulen bekamen die Teilnehmenden auf den Fachtagen in Dessau und Erfurt viele praktische Anregungen aus dem KiCo-Konzept für Maßnahmen der Gesundheitsförderung – von Praxishilfen zur Bestandsanalyse in der Kita-Einrichtung, über Prozesse zur Zielsetzung und Maßnahmenplanung bis hin zur Gestaltung von Bewegungsräumen.

Zum Abschluss erhielten die Teilnehmenden zudem Informationen zu Fördermöglichkeiten für Kitas durch das Präventionsgesetz, um künftig im Rahmen ihres individuellen Prozesses zielgerichtet gesundheitsförderliche Maßnahmen entwickeln und umsetzen zu können.

„Wir sind uns sicher, dass wir viele Einrichtungen heute motivieren konnten, sich mit dem Thema Gesundheitsförderung auseinanderzusetzen und ihren eigenen Weg in Richtung einer gesundheitsfördernden Einrichtung zu gehen“, resümierte Madlen Gelfert von der Techniker Krankenkasse. 

Weiterführende Informationen zu Kita Coaches IN FORM (KiCO): https://www.pebonline.de/projekte/kico-kitacoaches-in-form/ueber-das-projekt/