Verstärkung für die peb-Geschäftsstelle

Seit Juni 2018 unterstützt Luise Dinter peb als Projektkoordinatorin für das Kooperationsprojekt „QueB2 – Qualität entwickeln mit und durch Bewegung“. In Zusammenarbeit mit dem Forschungsverbund Capital4Health werden im Rahmen des Projektes Handlungsmöglichkeiten für aktive Lebensstile in Kitas untersucht. Nach ihrem Pädagogikstudium war Luise Dinter mehrere Jahre an der Alice Salomon Hochschule Berlin beschäftigt. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin hat sie dort in verschiedenen Projekten zur Qualität und Qualitätsentwicklung im frühpädagogischen Bereich und zur Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern in den ersten drei Lebensjahren gearbeitet.

Seit August 2018 ist Dr. Valérie Trendelenburg für den Bereich Wissenstransfer bei peb zuständig. Unter anderem wird sie die Neuauflage des Mediums "peb-Transfer" verantworten und ist für die Auswertung und Aufbereitung aktueller wissenschaftlicher Studien für peb zuständig. Nach ihrem Masterstudium der Ernährungswissenschaften hat sie 2017 an der Universität Potsdam ihre Promotion im Bereich der experimentellen Ernährungsmedizin abgeschlossen. Sie ist parallel seit mehreren Jahren als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Klinik für Pädiatrie der Charité - Universitätsmedizin Berlin tätig. Dort ist sie im Kinderallergologischen Studienzentrum für die Koordination verschiedener klinischer Studien und Forschungsprojekten im Bereich der Nahrungsmittelallergien im Kindesalter verantwortlich.